Gesamten Artikel lesen

zurück...

Steinbach tritt für Thüringen im Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis an

Das Bergdorf Steinbach, ein Ortsteil von Bad Liebenstein, wurde vom Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft als Teilnehmer des Wettbewerbs nominiert. Der Europäische Dorferneuerungspreis steht 2020 unter dem Motto „Lokale Antworten auf globale Herausforderungen“. Nun beginnt die Bewerbungsphase, die Entscheidung fällt im Sommer 2020.

Blick vom Bergfriedhof über Steinbach in Richtung Bad Liebenstein. Downloadmöglichkeit am Ende der Meldung.

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in den Jahren 2017 und 2018, nimmt der Bad Liebensteiner Ortsteil Steinbach 2020 wieder Schwung auf, um sich in Sachen Dorfentwicklung europaweit mit anderen Dörfern zu messen. Bereits im September hatte sich das Dorf beim Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL) beworben, um am Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis teilnehmen zu können. Dieser Preis wird 2020 zum 16. Mal von der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung ausgeschrieben und steht unter dem Motto: Lokale Antworten auf Globale Herausforderungen. Nach ausführlichen Gesprächen zum bisherigen Entwicklungsprozess und einer Ortsbegehung durch Ministeriumsvertreter entschied sich das TMIL dafür, Steinbach für Thüringen im Wettbewerb antreten zu lassen.

Bürgermeister Dr. Michael Brodführer freut sich über diese Entscheidung, die auch den Mut der Steinbacherinnen und Steinbacher honoriert, in einer immer noch frühen Phase des Dorfentwicklungsprozesses den europäischen Vergleich zu wagen. „Die letzten Wettbewerbe haben dem Dorf einen großen Schub gebracht, viel Aufmerksamkeit beschert und Zukunftsprozesse aus der Dorfgemeinschaft heraus angestoßen. Diesen Weg wollen wir aktiv weitergehen.“ Dass die Steinbacherinnen und Steinbacher europaweit denken können, zeigen sie jährlich zum Internationalen Glasbachrennen oder mit dem Projekt ‚Jedes Dorf hat seinen Zwilling‘. „Das Bergdorf öffnet sich regelmäßig für Europa und hat Erfahrung mit europäischen Gästen. Ich bin mir sicher, dass die Steinbacherinnen und Steinbacher die europäische Jury mit Freude und Ideenreichtum empfangen und begeistern werden“, so der Bürgermeister.

Bis Februar 2020 haben nun das Dorf und die Stadtverwaltung Zeit, die Bewerbungsunterlagen einzureichen. Gleichzeitig beginnen die Planungen für den Jurybesuch im Frühsommer 2020. Über den Fortschritt an der Bewerbung und die konkrete Planung und Aufgabenverteilung im Ort berät darum der Steinbacher Zukunftsstammtisch am 9. Januar 2020 um 19 Uhr im Steinbacher Messerstübchen.

Weitere Informationen zu Zeitplan und Kriterien:

http://www.landentwicklung.org/aktuelles-de-de/neue-newsartikel-2/

http://www.landentwicklung.org/assets/2020-Krit-d-EDP.pdf

Beteiligte Institutionen:

Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft
Referat 66 Integrierte Ländliche Entwicklung, LEADER
Max-Reger-Straße 4–8
99096 Erfurt

Pressearbeit: Antje Hellmann
Telefon: +49 361 57 411 1740
E-Mail: presse(at)tmil.thueringen.de

Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung
Bahnhofsring 48/1/5b
3441 Pixendorf
ÖSTERREICH

Pressearbeit: Doris Hofbauer
Telefon: +43 2275 930 800
E-Mail: hofbauer(at)landentwicklung.org

zurück...