Gesamten Artikel lesen

zurück...

Ein Energiekonzept für Schweina: Bestandsaufnahmen starten

Wie kann sich Schweina in Sachen Energie zeitgemäß, effizient, nachhaltig und zukunftssicher aufstellen? Dieser Frage geht die Stadt Bad Liebenstein in Zusammenarbeit mit der EnergieWerkStadt® eG ab sofort nach. Bis Ende des Jahres entsteht ein Konzept, das als Handlungsleitfaden dienen soll.

drei Frauen in Westen mit Klemmbrett und Kamera

Foto: EnergieWerkStadt

In den folgenden Wochen erfolgen im Ortsteil Schweina für die Erarbeitung des Konzeptes Bestandsaufnahmen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der von der Stadt Liebenstein beauftragten EnergieWerkStadt verschaffen sich vor Ort einen Überblick, kartieren Informationen und fertigen Fotos von Gebäudefassaden und Freiräumen an. Damit jedermann sie und ihr Anliegen sofort erkennt, werden alle Beteiligten entsprechende Westen tragen, die sie als befugte Personen ausweisen. Die Privatsphäre der Schweinaerinnen und Schweinaer bleibt bei der Erfassung des Istzustands bewahrt. Nach der Bestandsaufnahme entwickelt die Energiewerkstadt zusammen mit der Stadtverwaltung und den Einwohnern von Schweina Ziele und Handlungsfelder. Bis Ende des Jahres entsteht ein sogenanntes energetisches Quartierskonzept, das dem Ort als Arbeitsleitfaden in Sachen Energieversorgung, Energieeffizienz und Energieverbrauch dienen wird. Über Beteiligungsformate und Details informieren die Stadt Bad Liebenstein und die EnergieWerkStadt fortlaufend. Die Erstellung des Konzeptes wird zu 95 Prozent durch die Programme „Energetische Stadtsanierung“ (KfW) und „Klima Invest“ (Thüringer Aufbaubank) gefördert.

Hintergrund:

Ursprünglich wollte die Stadt Bad Liebenstein Lösungsansätze für die Energiethematik des Geländes Pfeifen & Holz entwickeln. 2020 hatte die Stadt das 1,3 Hektar große Gelände gekauft und mit der Entwicklung des Quartiers zu einer neuen Ortsmitte begonnen. Eine wesentliche Frage war: Wie versorgt man das riesige ehemalige Industrie-Areal mit Energie kosten- und verbrauchseffizient, ohne den Charakter der Bauwerke zu verändern? Schnell stellte sich heraus, dass die Antwort der Frage nur zu finden ist, wenn man untersucht, wie der ganze Ortsteil in Sachen Energie aufgestellt ist.

zurück...