Gesamten Artikel lesen

zurück...

Fackelbrand in Schweina ohne Publikum auf dem Berg

Der Schweinaer Fackelbrand am Heiligen Abend wird stattfinden, allerdings ohne Publikum auf dem Antoniusberg. Trotz erschwerter Bedingungen aufgrund der Coronaschutzmaßnahmen und der Kontaktbeschränkungen bereiten die Bindegemeinschaften die 8 Meter hohen Fackeln vor.

Nacht, meterhohe Fackeln brennen, im Hintergrund Menschenmenge

Foto: Heiko Matz

Das teilt der Fackelbrandbeauftragte des Feuerwehrvereins, Thomas Mieling, mit: „Der Fackelbrand ist eine uralte und einzigartige Schweinaer Tradition und an der halten wir auch dieses Jahr fest. Wir werden am 24. Dezember ein Hoffnungsleuchten vom Berg aus in die Region senden, das für viele hoffentlich auch aus der Ferne gut sichtbar ist.“ Menschenansammlungen oder gar Glühweinausschank lassen die aktuellen Pandemiebedingungen allerdings nicht zu.

zurück...