Gesamten Artikel lesen

zurück...

Steinbach holt im Europäischen Dorfwettbewerb eine Silbermedaille nach Thüringen

Der Wettbewerb um den Europäischen Dorferneuerungspreis 2020 ist entschieden: Eine interdisziplinäre, internationale Jury hat dieser Tage im Anschluss an die Ortsbereisungen in einer die Sieger gekürt. Für Thüringen war der Bad Liebensteiner Ortsteil Steinbach mit dem Motto „Wir schmieden Zukunft“ in das Rennen um den begehrten Titel gegangen. Für besondere Leistungen in zahlreichen Bereichen der Dorfentwicklung hat es Steinbach auf den Silberplatz geschafft.

Begleitplakat zu Steinbachs Bewerbung im Europäischen Dorferneuerungspreis

Begleitplakat zu Steinbachs Bewerbung im Europäischen Dorferneuerungspreis

In der Bewertung der Jury sticht Steinbach mit einem klaren Leitbild, seiner Zukunftsvision und die herausragende Bürgerbeteiligung heraus. Neben innovativen Projekten in den Bereichen Mobilität, Energieeffizienz und alternativer Energieerzeugung fiel Steinbach vor allem mit seinen identitätsstiftenden Anstrengungen auf, die immer wieder als eine Brücke zwischen Tradition und Zukunft dienen. Im regen Vereinsleben und der überaus engagierten Gemeinschaft sah die Jury eine entscheidende Kraft, die auch die zukünftige Dorfentwicklung trägt.

Bad Liebensteins Bürgermeister Dr. Michael Brodführer sieht mit dem Gewinn der Silbermedaille viele Ziele erreicht:

„Ich freue mich unglaublich. Wenn man bedenkt, dass wir in der Dorfentwicklung längst noch nicht soweit sind wie andere Teilnehmer, ist die Silbermedaille ein riesiger Erfolg. Die Jury hat erkannt, dass wir in Steinbach einen erfolgversprechenden Weg eingeschlagen haben. Es wurde uns positiv bewertet, dass die Steinbacherinnen und Steinbacher zusammen mit der Stadtverwaltung vor fünf Jahren begonnen haben, ihre Dorfzukunft aktiv und strukturiert selbst zu gestalten. Das ist ein vergleichsweiser kurzer Zeitraum, in dem in Steinbach schon sehr viel passiert ist. Normalerweise dauern Dorfentwicklungsprozesse Jahrzehnte. Das zeigen auch alle Konzepte, auf deren Grundlage die Steinbacher ihre Zukunft schmieden: Sie haben einen Planungshorizont bis zum Jahr 2030. Die Silbermedaille würdigt darum eindrücklich, was Steinbach bisher geleistet hat und sie spornt uns alle an, den begonnenen Weg konsequent weiterzugehen. Der Steinbacher Weg und die Auszeichnung im Europäischen Dorferneuerungswettbewerb ist Ansporn auch für viele andere Dörfer in unserer Region, das Leben im ländlichen Raum attraktiv zu gestalten.“

Das Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft hatte im Jahr 2019 Steinbach nach einem thüringenweiten Auswahlverfahren für die Wettbewerbsteilnahme nominiert und das Dorf im Bewerbungsprozess unterstützt. Ministerin Susanna Karawanskij zeigt sich ebenfalls hoch erfreut über die Nachricht der Europäische ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung:

„Ich gratuliere der Gemeinde Steinbach ganz herzlich zu Silber beim Europäischen Dorferneuerungspreis 2020. Die Gemeinde hat Thüringen bei der Jurybereisung mehr als würdig vertreten und alle Menschen in Thüringen können stolz auf dieses Ergebnis sein. Steinbach entwickelt aus der Dorfgemeinschaft heraus ökologisch und sozial nachhaltige Projekte. Die Auszeichnung für Steinbach zeigt, dass unsere Dörfer zukunftsfähig sind und gute Antworten auf die drängenden Fragen unserer Zeit wie den demografischen und klimatischen Wandel finden können. Es freut mich besonders, dass die Jury es hoch bewertet, dass die Bürgerinnen und Bürger bei der Gestaltung ihres Ortes so aktiv beteiligt sind. Bürgerschaftliche Teilhabe und ehrenamtliches Engagement sind das Rückgrat unserer kommunalen Familie und Motor für die Entwicklung des ländlichen Raums. Steinbach ist dafür ein leuchtendes Vorbild.“

Die Preisverleihung, die den Höhepunkt einer mehrtägigen Veranstaltung mit Dorfbegehungen, Ausstellungen und kulturellen Begegnungen bildet und, so die Pandemie es zulässt, ein großes europäisches Fest sein wird, findet im Mai 2022 in der Siegergemeinde des vergangenen Wettbewerbes, nämlich in der oberösterreichischen Gemeinde Hinterstoder, statt. Wenn möglich, wollen die Steinbacherinnen und Steinbacher in gewohnter Weise gemeinschaftlich in einer reisebusgroßen Gruppe zu dieser Feier anreisen und anschließend ihren oberösterreichischen Dorfzwilling in Steinbach an der Steyr besuchen.

 

Hintergrundinformation

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ in den Jahren 2017 und 2018, wurde der Bad Liebensteiner Ortsteil Steinbach nach einem thüringenweiten Auswahlverfahren 2020 von Thüringen für den Europäischen Dorferneuerungspreis nominiert, sprich in den internationalen Wettbewerb geschickt, um sich in Sachen Dorfentwicklung europaweit mit anderen Dörfern zu messen. Dieser Preis wurde 2020 zum 16. Mal von der Europäischen ARGE Landentwicklung und Dorferneuerung ausgeschrieben und steht unter dem Motto: Lokale Antworten auf Globale Herausforderungen. Zum Sieger des Wettbewerbs wurde die Gemeinde-Allianz Hofheimer Land e.V. in Unterfranken (Bayern) gekürt, das Dorf Steinbach holte für Thüringen eine Silbermedaille.

zurück...