Presse

Sehr geehrte Journalisten, unsere Pressemitteilungen, Ankündigungen und Stellungnahmen stellen wir Ihnen hier zur Verfügung. Außerdem können Sie hier zu online versandten Pressemitteilungen das passende Bildmaterial herunterladen. Gerne können Sie sich im Rahmen von Recherchen auch direkt an uns wenden. Sind Sie noch nicht in unserem Presseverteiler? Gerne nehmen wir Sie auf, eine kurze Mitteilung an unsere Presseabteilung genügt.

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Kießling
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Dienststelle Bad Liebenstein (DG, Haupteingang)
Bahnhofstraße 22
36448 Bad Liebenstein

✆ +49 (0) 36961 361-30
kiessling(at)bad-liebenstein.de

zurück...

Aktuelle Pressemeldungen

Mehrere Personen sitzen an einem Holztisch, mit Laptop und Schreibblock

Die nächste Sitzung des Ortsteilrates Schweina findet am Mittwoch, den 26. April, um 18 Uhr, im Café „Frösch“ in der Kinder-Jugendkunstschule (Salzunger Straße 6, 36448 Bad Liebenstein OT Schweina) statt.

weiterlesen ...
Kinder in Leseecke mit Büchern, im Vordergrund Kinderbücher

Am Donnerstag, den 20. April, ist wieder Vorlesezeit in der Stadt- und Kurbibiothek Bad Liebenstein. Alle großen und kleinen Zuhörerinnen und Zuhörer sind herzlich eingeladen. Beginn ist um 16 Uhr, der Eintritt frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

weiterlesen ...
Grabsteine vor Kapelle mit blauem Himmel

Nach der winterbedingten Pause läuft das Wasser an den Wasserentnahmestellen auf den städtischen Friedhöfen in Bad Liebenstein, Schweina und Meimers und Bairoda seit dem 11. April wieder.

weiterlesen ...
Blick in Baumkronen, dazwischen ein Stück Himmel in Herzform

Bad Liebensteins Bürgermeister erneuert anlässlich der Grünen Woche in Berlin seine Forderung nach einer Wiederbelebung des Grünen Herzen.

weiterlesen ...
Blick in Baumkronen, dazwischen ein Stück Himmel in Herzform

Bad Liebensteins Bürgermeister fordert die Wiederaufnahme des Grünen Herzens in das Landesmarketing. Aktuell verhandelt der Landtag in Erfurt die Details im Thüringer Haushaltsentwurf für das Jahr 2023. Ziel ist es, den Haushalt noch dieses Jahr zu verabschieden. Dazu ist die rot-rot-grüne Minderheitsregierung auf Stimmen aus der Opposition angewiesen. Diese Situation eröffnet der oppositionellen...

weiterlesen ...
grauer Untergrund mit Beschriftung Offener Brief

Bad Liebensteins Bürgermeister plädiert in einem offenen Brief an Minister Tiefensee für die Neubelebung des Grünen Herzen als Thüringenmarke.

In einem offenen Brief an den Thüringer Tourismusminister Wolfgang Tiefensee kritisiert der Bad Liebensteiner Bürgermeister Dr. Michael Brodführer (CDU) die mangelhafte Umsetzung der Thüringer Tourismus-Strategie 2025. Bis heute sei es dem Freistaat nicht...

weiterlesen ...

Bis 2027 fließen dank Bundesmitteln 200 Millionen Euro in die Sanierung der Thüringer Schlösser. Eine entsprechende Verwaltungsvereinbarung zwischen Thüringen und Bund ist unterschrieben und die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten hat bereits den Masterplan zur Verteilung der Mittel mit Vertretern der „Schlösserkommunen“ besprochen. Der Bürgermeister der Stadt Bad Liebenstein, Dr. Michael...

weiterlesen ...

Im Dezember hat die Thüringer Staatskanzlei Kommunen und Gremien den Entwurf einer Gesetzesnovelle bezüglich der „Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten“ (STSG) vorgelegt und Gelegenheit zur Stellungnahme bis zum 21. Januar gegeben. Auch die Stadt Bad Liebenstein, in der sich mit Schloss und Park Altenstein und der Burgruine Bad Liebenstein zwei Stiftungsliegenschaften befinden, nimmt an dem...

weiterlesen ...

Der Bürgermeister der Stadt Bad Liebenstein, Dr. Michael Brodführer (CDU), wendet sich in Sachen „Gründung einer Kulturstiftung Mitteldeutschland“ mit einer zweiten offenen Stellungnahme an Minister Hoff. Darin unterbreitet er für die weiteren Verhandlungen einen Vorschlag, der aus seiner Sicht die Interessen aller Beteiligten zusammenbringen könnte. Die wesentlichen Aspekte der „Bad Liebensteiner...

weiterlesen ...

Der Bürgermeister der Stadt Bad Liebenstein übt in einer offenen Stellungnahme Kritik an den Plänen zur geplanten Kulturstiftung Mitteldeutschland. Aus mehreren Gründen lehnt er die vorgesehene Gründung einer Großstiftung mit dem Land Sachsen-Anhalt ab. Die damit verbundene Auflösung der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten widerspricht seiner Auffassung nach dem Thüringer Kulturkonzept und...

weiterlesen ...

zurück...